hautarzt kassel
 

1. Preis für unsere Praxis

Mit dem Einsatz von Tablet-PCs statt der Ausgabe von Papier-Formularen wollten wir in unserer Praxis weniger Aufwand und mehr Zeit für unsere Patienten erreichen. Jetzt haben wir von dieser Idee doppelt profitiert und im Wettbewerb “Die innovative Arztpraxis 2014” den ersten Preis gewonnen.

 
 
 
 

Allergien & Berufsdermatologie

Allergien: Heuschnupfen, Ausschlag und Co

Immer häufiger hört man von Allergien.shutterstock_115048648 Heuschnupfen, Pollen, Tierhaare, Milben, Insekten, Lebensmittel, Metalle (Nickel) aber auch Umwelteinflüsse sind die entsprechenden Schlagwörter. Eine Allergie kann in unterschiedlichen Schweregraden auftreten und ist eine Reaktion des Körpers auf bestimmte Substanzen. Auf diese Substanzen reagiert das Immunsystem sehr heftig. Diese heftige Abwehrreaktion auf die auslösenden Stoffe, die Allergene, führt zu den allergischen Symptomen. Allergische Beschwerden können von nur leichten Störungen bis zu lebensbedrohlichen Formen reichen, etwas bei einer Allergie auf Insektengifte.

Allergietest

shutterstock_387780988Allergien können viele verschiedene Auslöser haben. Oft ist es nicht einfach, den speziellen Stoff zu finden, der für allergische Reaktionen verantwortlich ist. Eine große Rolle zur Diagnosesicherung spielen Informationen über Allergien und Überempfindlichkeiten bei Verwandten und über das nähere Lebensumfeld (Anamnese). Wichtig sind außerdem Tests mit verschiedenen Substanzen und Bluttests.

In unserer Praxis werden verschiedene Diagnoseverfahren verwendet. Beim Prick-Test werden unterschiedliche Substanzen auf oder in die Haut (Unterarminnenseite oder Rücken) gebracht. Beim Epi-Test werden Pflaster mit den Substanzen für ca. 24 Stunden auf die Haut geklebt und nach einem Zeitraum von 48 bis gegebenenfalls 72 Stunden abgelesen. Manchmal sind bei Allergien Blutuntersuchungen notwendig, wie der RAST-Test, der ECP-Test und die Messung des Gesamt-IgE.

Berufsdermatologie, Berufsdermatose

Die Haut kann durch berufliche Tätigkeiten erkranken. Hautbelastende Berufe finden sich im Friseurhandwerk, im Gesundheitswesen und der Gastronomie. Zu den hautbelastenden Berufen gehören außerdem Berufe mit stark schmutzenden und toxischen Substanzen wie z. B. Kühlschmierstoffen. Alle Tätigkeiten mit vielen Feuchtarbeiten und Schmutz gefährden vor allem die Haut der Hände. Chronische Handekzeme sind die Folge, die im schlimmsten Fall zur Aufgabe der Tätigkeit zwingen.

Wir setzen uns für Sie ein. Mit Meldung einer beruflich ausgelösten Hauterkrankung an Ihre Berufsgenossenschaft wird das sogenannte Hautarztverfahren eingeleitet. Diagnostik und Therapie wird auf Ihre spezielle berufliche Situation abgestimmt, Schutzmaßnahmen werden eingeleitet und Schulungen durchgeführt, damit Sie weiter gesund in Ihrem Beruf arbeiten können. Für notwendige Medikamente entfallen die Zuzahlungen. Auf Antrag von Unfallkasse und Berufsgenossenschaften erstellen wir berufsdermatologische Gutachten.

Hyposensibilisierung

Eine Methode zur Verminderung der allergischen Erscheinungen ist die Hyposensibilisierung. Sie wird auch Spezifische Immuntherapie (SIT) oder Desensibilisierung genannt. Mit Allergie-Impfung ist ebenfalls diese Therapieform gemeint, denn bei der Hyposensibilisierung werden dem Körper die Stoffe verabreicht, die die allergische Reaktion auslösen. Die Hyposensibilisierung wird bei Allergien vom Soforttyp (90 % der Allergien; Allergien, die durch Antikörper der Klasse E ausgelöst werden) angewandt. Die Behandlung verläuft über einen längeren Zeitraum, in dem sie regelmäßig bei Verstärkung der Dosis wiederholt wird.

Praxiszeiten
Mo. Di.
08:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Mi.
08:00 - 12:00 Uhr
Do.
08:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 18:00 Uhr
Fr.
08:00 - 13:00 Uhr
Und nach Vereinbarung.
Termin vereinbaren
0561 / 788 08 60
oder
Jetzt online vereinbaren
Anfahrt & Kontakt
Hautarztpraxis im Vorderen Westen
Stefanie Baum & Dr. Sonja Ehlen
Goethestr. 47
34119 Kassel
Jetzt Route berechnen